Skip to main content

  Das neuste Modell von Ledger steht zur Vorbestellung zur Verfügung!

Hardware Wallets für Ethereum

Ethereum Logo

Ethereum ist nach Bitcoin, die größte und bekannteste Kryptowährung. In den kommenden Jahren werden immer mehr interessante Anwendungen im Netzwerk wegen des enormen Potenzials von Ethereum verfügbar sein.

Um Ethereum wirklich sicher aufzubewahren, empfiehlt sich eine Hardware Wallet.

Aber aufgepasst: Nicht alle Hardware Wallets unterstützen diese Währung, da einige ausschließlich für Bitcoin entwickelt wurden.

Alle Ethereum Modelle kannst Du der folgenden Auflistung entnehmen.



Preis- Leistungssieger
14 Erfahrungsberichte
Ledger Nano S
Testergebnis: 97.6%

ab 69,60 €

Preis evtl. höher, exkl. Versandkosten,
inkl. 19% ges. MwSt.
1 Erfahrungsbericht
Ledger Blue

274,80 €

Preis evtl. höher, exkl. Versandkosten,
inkl. 19% ges. MwSt.
Bestes Testergebnis
1 Erfahrungsbericht
TREZOR
Testergebnis: 99%

ab 107,00 €

Preis evtl. höher, exkl. Versandkosten,
inkl. 19% ges. MwSt.
1 Erfahrungsbericht
Digital Bitbox
Testergebnis: 94%

54,00 €

Preis evtl. höher, exkl. Versandkosten,
inkl. 19% ges. MwSt.
2 Erfahrungsberichte
KeepKey

99,00 $

Preis evtl. höher, exkl. Versandkosten,
inkl. 19% ges. MwSt.

Was ist Ethereum und was ist Ether

Ethereum Logo

Ethereum ist eine Kryptowährung, die speziell für intelligente Verträge und DAOs (dezentralisierte autonome Organisationen) entwickelt wurde. Dies ist auch auf der Bitcoin Blockchain möglich. Ethereum ist speziell für diesen Zweck geschaffen, und nennt man deshalb auch Bitcoin 2.0 oder „Der Computer der Erde“.

Ether ist die Währung, die verwendet wird, und ebenso gemint und gehandelt werden kann wie Bitcoin. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird für Ether aber auch Ethereum verwendet.

Genau wie Bitcoin steigt der Wert von Ether, weil auch Ether von Investoren gekauft wird. Ein großer Teil dieser Investoren verwendet die Anwendungen von Ethereum nicht.

Kompatible Hardware Wallets

Nicht alle Hersteller von Hardware Wallets haben bereits die Unterstützung für Ethereum implementiert. Schließlich wurde die darauf basierende Währung erst nach Bitcoin entwickelt und eine Unterstützung von Ether erfordert Anpassungen an den Hardware Wallets.

Nichtsdestotrotz gibt es bereits zahlreiche Modelle, die kompatibel mit der neuen Kryptowährung sind. Diese sind in der Liste oben aufgeführt. Zu den bekanntesten Modellen zählen dabei die folgenden:

Ledger Hardware Wallets

Ledger Blue

274,80 €

Preis evtl. höher, exkl. Versandkosten,
inkl. 19% ges. MwSt.
1 Erfahrungsbericht
DetailsShop
Aller Modelle aus dem Hause Ledger basieren auf dem gleichen selbstentwickelten Betriebssystem und ermöglichen es so auch die gleichen Apps zu installieren.

Das bedeutet, dass alle Ledger Hardware Wallets Ethereum ohne Einschränkungen unterstützen. Dazu zählen im Moment die Modelle Ledger Blue und Ledger Nano S.

Softwareseitig gibt es hier zum einen eine selbst entwickelte Wallet, die das Gegenstück zu Hardware Wallet darstellt. Alternativ kann man auch die Online Wallet MyEtherWallet verwenden, die ebenfalls mit Ledger Hardware Wallets kompatibel ist.

Trezor unterstützt ebenfalls Ethereum

Bestes Testergebnis TREZOR

ab 107,00 €

Preis evtl. höher, exkl. Versandkosten,
inkl. 19% ges. MwSt.
1 Erfahrungsbericht
TestberichtShop
Auch Trezor ist voll mit der Kryptowährung Ehtereum kompatibel. Hier wird ausschließlich auf die Online Wallet ‚Myetherwallet‘ gesetzt, die das Bindeglied zwischen Anwender und Hardware Wallet darstellt.

Der Vorteil der Verwendung von ‚Myetherwallet‘ ist, dass so auch Coins von Anwendungen, die auf dem Ethereum-Netzwerk (z.B. Augur und GUP) aufbauen, auch mit dieser Hardware Wallet verwaltet werden können.

Alternativen zu einer Hardware Wallet für Ethereum

Natürlich ist eine Hardware Wallet keine Voraussetzung um Ethereum zu besitzen.

Es gibt genug andere Wallets, die das persönliche Verwalten von dieser Währung möglich machen. Ein Beispiel ist die Online Wallet MyEtherWallet.

Solche Online oder Software Wallets sind aber mit Vorsicht zu behandeln, da man hier meist nicht alleine im Besitz des privaten Keys ist. Hier ist es besonders leicht ist, diesen durch Angriffe auszulesen.

Bei einer Hardware Wallet werden die privaten Keys abgeschottet auf dem Gerät generiert und verlassen dieses auch nie. Dadurch stellen Hardware Wallets eine sehr sichere Möglichkeit dar, Dein Ethereum aufzubewahren.

In Ethereum investieren

Ethereum investieren

Sollte man in Ethereum investieren?

Kürzlich wurde Ethereum für Investoren sehr beliebt. Die Technik ist sehr vielversprechend: so können interessante Anwendungen mit intelligenten Verträgen erstellt werden. Viele Unternehmen über den Globus haben es bereits ausprobiert.

Die Technologie steckt aber noch in den Kinderschuhen. Sollte sich der Trend aber fortsetzen, können große Gewinne in der Zukunft gemacht werden.

Es ist aber wichtig zu wissen, dass Ether nicht als Anlagewährung konzipiert wurde, da die Mengenbegrenzung nicht so streng wie bei Bitcoin geregelt ist. Darüber sind auch bei Bitcoin Projekte im Gange (zum Beispiel Rootstock und Counterparty), um intelligente Verträge auf der Bitcoin Blockchain möglich zu machen. Dies kann eine zukünftige Bedrohung für Ethereum sein.

Investition in Ether gilt es aber in jedem Fall genau wie bei Bitcoin so sicher wie möglich aufzubewahren. Um sich vor Malware und Viren zu schützen, sind Hardware Wallets zu empfehlen.