Skip to main content

Das Bitcoin Lightning Network ausprobieren

Bitcoin kann durch die 1 Megabyte großen Blocks der Blockchain nur circa sieben Transaktionen in der Sekunde verarbeiten. Dadurch werden durch die zunehmende Verbreitung und Nutzung die Bestätigungszeiten länger und die Gebühren höher.

Abhilfe soll das Lightning Network schaffen, dass auf einer zweiten Ebene über der Blockchain das Durchführen von Transaktionen möglich macht. Die Transaktionen laufen dann durch sogenannte Payment Channels, dessen Öffnen und Schließen durch die Blockchain signiert sind.

Diese Funktion ist im Prinzip bereits jetzt einsetzbar, befindet sich aber noch im Alpha Stadium und wird dehalb aktuell noch im Bitcoin Testnet getestet. Dabei handelt es sich um eine Entwicklungsumgebung, die genau wie Bitcoin funktioniert, aber komplett losgelöst ist.

Auch du hast hier die Möglichkeit mit Spielgeld bereits die Funktion zu testen und dir deine eigene Meinung als Endanwender über das Lightning Network zu bilden!

Schritt für Schritt zu deiner ersten Bitcoin Lightning Transaktion

Als erstes brauchst du eine Wallet, die bereits Lightning implementiert hat. Es gibt Alpha Desktop Clients für Windows, Mac und Linux, die sich direkt ausführen lassen: Lightning App Latest Releases.

In diesem Ratgeber konzentriere ich mich aber auf die Android App Eclair.

Bitcoin Testnet Wallet mit Bitcoin befüllen

Um die Transaktion über das Lightning Network durchzuführen und auch um einen Payment Channel zu öffnen, sind Bitcoins aus dem Testnet erforderlich. Daher braucht deine Wallet ein gewisses Startkapital.

Besuche dazu folgende Seite, um gratis einige Bitcoin Testnet Coins zu erhalten: https://testnet.manu.backend.hamburg/faucet.

bitcoin testnet coins erhalten

Bitcoin Testnet Coins erhalten

Trage dazu die Empfangsadresse deiner eben heruntergeladenen Wallet ein. Bei der Android App Eclair erhälst du diese, indem du nach links swipst.

Warte nun einige Minuten, bis die Transaktion bestätigt ist. Mit diesen Coins kannst du nun einen Lightning Payment Channel eröffnen, um dich mit dem Lightning Network zu verbinden

Lightning Payment Channel eröffnen

Du musst mit dem Empfänger der Transaktion nicht direkt verbunden sein. Es reicht, wenn du und der Empfänger über bis zu 20 andere Nodes verbunden seid.

Besuche die Seite https://explorer.acinq.co. Dort erhälst du eine Übersicht über alle Lightning Network Nodes, mit denen du dich nun verbinden kannst. Links sind diese auf einer Weltkarte dargestellt und rechts noch einmal aufgelistet. Zu jeder Node erhälst du per Klick weitere Informationen, wie die IP Adresse, Public Key oder auch die Anzahl bereits offener Channels.

Lightning Network

Lightning Network im Testnet

Verbinde dich mit mindestens einem Channel, indem du den Public Key und die IP in die eben heruntergeladene Wallet einträgst.

Bei der Eclair Android App swipst du dafür nach ganz rechts und klickst dann unten rechts auf das grüne Plus. Dort hast du die Möglichkeit direkt einen QR Code zu scannen, so spart man sich das Kopieren und Einfügen oder Abtippen.

Zum Öffnen eines Channels muss außerdem eine frei wählbare Anzahl an Bitcoins gesendet werden, die diesen Channel aufrecht erhalten. Diese werden dann über das Lightning Network ausgegeben oder lassen sich durch Schließen des Channels zurückerstatten. Dieser gewählte Wert darf nicht kleiner sein als der Betrag einer Transaktion, die man über das Lightning Network ausgeben möchte.

Nach drei Bestätigungen auf der Blockchain ist der Channel geöffnet. Ich habe auch bemerkt, dass die Kanäle manchmal aktiv und manchmal inaktiv sind. Daher solltest du zum Testen eventuell mehr als einen Channel eröffnen.

Wenn du Probleme mit der Konnektivität hast, stelle sicher, dass keine Firewall die Anwendung blockiert, und versuche auch, Port 9735 weiterzuleiten.

Sobald einer der Channels aktiv ist, kann man über das Lightning Network bezahlen.

Über das Lightning Network bezahlen

Du kannst nun bei Dienstleistern bezahlen, über den du direkt über einen Payment Channel oder eben über andere Nodes verbunden bist.

Probiere zum Beispiel https://starblocks.acinq.co/, wo du virtuellen Kaffee kaufen kannst. Alternativ kannst du auch bereits bei echten Dienstleistern wie bitrefill eine Testbestellung durchführen, die das Lightning Network aktuell über das Bitcoin Testnet testen.

Der virtuelle Kaffee Shop Starblocks zum Testen des Lightning Networks

Füge dazu eine der Sorten in den Warenkorb und führe über den grünen Button den Checkout durch.

Du kannst nun über deine eben heruntergeladene Wallet deine Testnet Bitcoins über das Lightning Network ausgeben. In der Eclair Android App swipst du dafür wieder zurück in die Mitte und klickst auf das Senden Symbol unten rechts. Scanne dann den QR Code auf der Webseite und drücke auf Senden.

 

Wenn es funktioniert, funktioniert es sofort, und es ist ziemlich beeindruckend, es zu sehen! Ansonsten muss du dich eventuell mit anderen Payment Channels verbinden oder diese wurden noch nicht bestätigt.

Fazit zum Lightning Network

Das Lightning Network ist zwar noch nicht bereit für das Rampenlicht, aber an einem Punkt, an dem man die Vision des Endprodukts und das Potenzial, das darin steckt, sehr deutlich erkennen kann.

Es gibt mehr als nur technische Herausforderungen; es ist noch nicht abzusehen, wie viel Reibung durch das Öffnen/Schließen von Kanälen in der Blockchain verursacht wird (da dies kostenpflichtig ist), wie effizientes Routing wird, wie zentralisierte Knoten sein werden und welche Arten von bösartigen Aktivitäten auftreten können. Wir werden sehr bald sehen!

Wenn du mehr über das Lightning Network erfahren möchtest, empfehle ich dir meine folgenden Quellen:

Wie ist deine Meinung zum Lightning Network? Über deine Meinung in den Kommentaren würde ich mich freuen.


Bitte bewerte den Ratgeber


Keine Kommentare vorhanden

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Name und E-Mail Adresse werden nicht benötigt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dazu genutzt, um dich über Neuigkeiten zu informieren.